Jahreshauptversammlung bestätigt Vorstand

Auch wenn sich der wegen Corona verzögerte Saisonstart 2020 bemerkbar machte: Immerhin 60.000 geflogene Kilometer kamen 2020 zusammen. Unser Flugplatz verzeichnete gut 1.400 Starts und unsere Vereinsflugzeuge verbrachten fast 800 Stunden in der Luft. Was sich jetzt schon abzeichnet: Weil der Corona-Effekt in diesem Jahr wegfiel, werden es 2021 deutlich mehr werden.

Diese und weitere Infos gab’s bei der Jahreshauptversammlung zu hören, die mit Blick auf die Abstandsregeln in unserer Halle stattfand. Neben den üblichen Formalien standen auch wieder Vorstandswahlen an. Das bestehende Vorstandsteam mit Josef Holzapfel sen., Günther Siebinger, Jörg Kuckenburg und Dirk Küpper wurde einstimmig wiedergewählt. Dafür, dass sich die Arbeit auf vielen Schultern verteilt, sorgen Patenschaften für unseren Flugzeug- und Gerätepark, die Werkstattcrew und viele weitere Mitglieder, die dazu beitragen, den Betrieb am Laufen zu halten. Dabei kommt natürlich auch unseren zehn Fluglehrern eine tragende Rolle zu.

Dieses Jahr durften wir bereits zwei Vereine zum Fliegerlager am Geratshof begrüßen: Im Juli war die Akaflieg Karlsruhe zu Gast und im August verstärkte der Deutsch-Amerikanische Segelflugclub aus Traben-Trarbach unser Sommercamp. Worin wir uns schnell einig waren: Kommendes Jahr wollen wir es ihnen gleichtun und in ein externes Camp starten. Was noch offen ist: Wo genau es stattfindet – denn das wird noch per Abstimmung geklärt. Was aber schon feststeht: Das wird garantiert ein Highlight im Flugjahr 2022!