DER GERATSHOF

Der Segelflugplatz Geratshof hat keinen Zaun – und das ist auch so gewollt, denn gerne teilen wir unser Hobby mit Dir und beantworten Deine Fragen. Mit jährlich bis zu 5.000 lautlosen Segelflugbewegungen pro Jahr ist der Geratshof eines der aktivsten Segelfluggelände in der Region Landsberg.

Flugbetrieb ist normalerweise etwa von April bis Oktober stets am Samstag, Sonntag und an Feiertagen, sofern das Wetter geeignet ist. Bei Regen, starker Turbulenz oder einer Sichtweite von unter eineinhalb Kilometern können keine Flüge stattfinden.

Da der LSV Geratshof Hausherr am eigenen Flugplatz und technisch entsprechend ausgestattet ist, ist Flugbetrieb aber grundsätzlich ganzjährig und an allen Wochentagen möglich. Bei gutem Wetter finden sich oft auch unter der Woche einige Leute zum Flugbetrieb zusammen.

Bitte beachte bei Flugbetrieb unbedingt die Absperrungen. Gesperrte Bereiche und Wege dürfen nicht benutzt werden, es besteht Lebensgefahr durch Windenstarts!

ANFAHRT

Der Geratshof liegt direkt an der Radtouristikroute „Via Claudia Augusta“, südwestlich von Landsberg am Lech, etwa auf halber Strecke zwischen den Ortschaften Ellighofen und Unterdießen. Die nächstgelegene Autobahn: A96, Ausfahrt Landsberg am Lech-West

Adresse: Gut Geratshof, 86899 Landsberg am Lech

FÜR PILOTEN

Betriebszeiten: ca. 09:30 LT – SS.

Halle: Hallenplätze in der 640 qm großen Halle sind in der Regel vorhanden. Bitte einfach vorher kurz anfragen.

Clubheim: Für alle Piloten ist ein gemütliches Clubheim im Blockhausstil mit Flugvorbereitungsraum, Küche, Getränkeautomat und sanitären Einrichtungen vorhanden.

Windenstart: 4,50 €
F-Schlepp/min: 3,00 €
Tagesgebühr bei Flügen als PIC: 10,00 €
Landegebühr TMG: 4,50 €
Unterstellgebühr Halle/Lfz/Tag: 3,50 €
Übernachtung Erwachsene/Tag: 8,00 €
Übernachtung bis 16 Jahre/Tag: 4,00 €

GÄSTE UND CAMPS

Andere Piloten und Vereine: Ihr seid uns jeder Zeit herzlich willkommen. Unsere Infrastruktur und Landschaft bietet alles, was es für ein tolles Fliegercamp mit Urlaubsfeeling braucht: Berge, Seen, sehr gute fliegerische Bedingungen, die Möglichkeit zum Campen, Plätze für Flugzeuge in der Halle und ein einzigartiges Blockhaus als Clubheim mit Küche und sanitären Einrichtungen. Bei schlechtem Wetter gibt es in einer der schönsten Ecken Europas natürlich auch am Boden viel zu entdecken und zu erleben.

Für Vereine, die noch keine oder wenig Erfahrungen im Alpenfliegen haben, bieten wir strukturierte theoretische und praktische Alpenflugeinweisungen durch unsere Alpenprofis an. Wichtig: Bitte rechtzeitig anmelden, da die Nachfrage teilweise recht groß ist.

Für alle, die bei Fliegercamps lieber ein festes Dach über dem Kopf haben wollen, gibt es rund um den Flugplatz viele schöne Ferienwohnungen, gemütliche Pensionen und Hotels.